• Gewissenhaft

  • Patientenorientiert

  • Herzenssache

  • In­ter­dis­zi­p­li­när

  • Einfühlsam

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Besucherregelung ab 21. Juni 2021

Liebe Besucher unserer Klinik,

die Sicherheit unserer PatientInnen und unserer MitarbeiterInnen steht bei uns an erster Stelle.
Deshalb haben wir im Rahmen der aktuellen Corona-Bestimmungen unsere Besucherregelungen angepasst. Diese gelten ab 21. Juni 2021.

 

Wir freuen uns, dass wir das Besuchsverbot lockern und wir Ihnen Besuche bei Ihren Angehörigen wieder ermöglichen können.

Hierfür gelten folgende Regelungen:

  • Besuchszeit: Mo - Fr jeweils 14 - 18 Uhr sowie Sa, So und an Feiertagen jeweils 14 - 16 Uhr
  • Der Zugang erfolgt ausschließlich über den Haupteingang.
  • Bitte registrieren Sie sich dort über das ausgelegte Formular oder checken Sie sich über die LUCA-App. ein.
  • Ein negatives Testergebnis – PCR nicht älter als 48 Stunden, Schnelltest nicht älter als 24 Stunden – muss unseren MitarbeiterInnen am Empfang vorgelegt werden - außer, Sie sind vollständig geimpft.
  • Ihre Impfung ist durch ein entsprechendes Zertifikat (App oder Ausdruck) nachzuweisen.
  • Das Tragen einer FFP2-Maske ist während des gesamten Aufenthaltes in unserem Haus Pflicht – auch im Patientenzimmer.
  • Ihr Besuch sollte eine Stunde nicht überschreiten.
  • Bitte checken Sie sich beim Verlassen des Hauses wieder aus (LUCA-App.).
  • Bitte beachten Sie auch die geltenden AHAL-Regeln – Abstand – Händehygiene – Alltag mit Maske - Lüften

Bei Rückfragen können Sie sich gern unter der Rufnummer 04521 802-406 melden.

Vielen Dank.
Ihre Krankenhausleitung

 

Unser Auftrag ist Tag und Nacht der Mensch.

Dr. Hartmut Niefer, Chefarzt des Sankt Elisabeth Krankenhaus Eutin

Das Sankt Elisabeth Krankenhaus Eutin ist ein moderner Gesundheitsdienstleister mit besonderem gesellschaftspolitischen Anspruch und christlicher Prägung. So sind wir anders als andere für unsere Patienten da – mit einem kirchlichen Träger sind wir frei-gemeinnützig orientiert. Auf diese Weise können wir effizient sein, ohne Druck zu haben, und das kommt unseren Patienten zu Gute, schließlich ist vor allem auch Zuwendung ein wichtiger Faktor für den Heilungs- und Betreuungsprozess und Zuwendung heißt, sich Zeit für den anderen nehmen.

Unsere Säulen sind hierbei die theologischen Tugenden Glaube – Liebe – Hoffnung, denn sie sind der Kern caritativen Handelns – wir versorgen nicht einfach, wir sorgen uns um die Menschen, die uns anvertraut sind.

 


 

Diagnostik der Demenzen und dann...?

SEK EDF LogoRZ rgb 111026Unter dem Titel „Diagnostik der Demenzen und dann…?“ lädt das Eutiner Demenz Forum (EDF) am 30. September 2021 um 17:30 Uhr zu einem Experten-Vortrag in das Sankt Elisabeth Krankenhaus Eutin (SEK Eutin) ein. Unter dem Titel „Diagnostik der Demenzen und dann…?“ lädt das Eutiner Demenz Forum (EDF) am 30. September 2021 um 17:30 Uhr zu einem Experten-Vortrag in das Sankt Elisabeth Krankenhaus Eutin (SEK Eutin) ein. 

Demenz-Erkrankungen nehmen in unserer Gesellschaft stetig zu – nur was genau ist eine Demenz und welche Ursachen hat sie? Wie kann diese Diagnose eindeutig gestellt werden und welche unterschiedlichen Demenz-Formen gibt es eigentlich? Auf diese und weitere grundlegende Fragen der stationären Demenz-Diagnostik wird Dr. med. Dipl.-Psych. Klaus Stecker im ersten Teil des Vortrages eingehen. Der Chefarzt der neurologischen Fachklinik und Reha-Klinik AUGUST-BIER-KLINIK in Bad Malente wird zudem über häufige die Demenz begleitende Erkrankungen wie Depressionen und Verhaltensstörungen referieren und wie diese erkannt und behandelt werden können. 

Im zweiten Teil des Vortrages werden dann der Ärztliche Direktor und Chefarzt des SEK Eutin, Dr. Hartmut Niefer, sowie die Demenzkoordinatorin des Hauses, Kristina Kalthegener, über eine umfassende Demenz-Therapie informieren. Neben einer individuell auf die/den Betroffene/n abgestimmten medikamentösen Behandlung umfasst diese zusätzlich familiäre und soziale Aspekte. Denn eine Demenz-Erkrankung betrifft sehr oft auch das enge familiäre Umfeld der/des Betroffene/n, viele Angehörige sind mit der Diagnose überfordert und benötigen dringend kompetente und mitfühlende Unterstützung. 

Da die Teilnehmerzahl für diese Veranstaltung begrenzt ist, wird um eine verbindliche Anmeldung bis zum 29. September 2021 gebeten (Tel. 04521 802-121 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ).
Besuche sind zudem nur im Rahmen der „3-G-Regel“ möglich.

Kostenloser Demenz-Kurs im September

SEK EDF LogoRZ rgb 111026In einer alternden Gesellschaft wie unserer betrifft das Thema „Demenz“ immer mehr Menschen. Damit steigen auch der Bedarf und das Bedürfnis nach mehr Information, um diese Erkrankung besser verstehen und mit Betroffenen besser umgehen zu können. Und immer mehr Menschen entscheiden sich heute auch dafür, ihre von Demenz betroffenen Angehörigen in häuslicher Umgebung zu pflegen.

Das Sankt Elisabeth Krankenhaus (SEK) Eutin bietet deshalb seit Jahren regelmäßig kostenlose Pflegekurse für Angehörige von Demenz-Betroffenen sowie Interessierte an. In geschützter Umgebung vermittelt Fachpfleger und Pflegetrainer Markus Klein den Kurs-Teilnehmern praktische, alltagsbezogene Informationen, Fähigkeiten und Kenntnisse für den Umgang und die Pflege von Menschen mit Demenz.Das Sankt Elisabeth Krankenhaus (SEK) Eutin bietet deshalb seit Jahren regelmäßig kostenlose Pflegekurse für Angehörige von Demenz-Betroffenen sowie Interessierte an. In geschützter Umgebung vermittelt Fachpfleger und Pflegetrainer Markus Klein den Kurs-Teilnehmern praktische, alltagsbezogene Informationen, Fähigkeiten und Kenntnisse für den Umgang und die Pflege von Menschen mit Demenz.


Der nächste Gruppenkurs wird stattfinden

  • am 9., 16. und 23. September 2021
  • jeweils von 16 bis etwa 20 Uhr
  • in den Räumlichkeiten der Tagesklinik

Wie gehe ich mit herausforderndem Verhalten um? Wie spreche ich am Besten mit einem dementen Menschen? Muss ich mich wirklich an festgelegte Rituale halten? Solche und weitere Fragen werden beantwortet, genauso wie praktische Tipps gegeben, die in der großen Aufgabe der pflegenden Begleitung eines betroffenen Angehörigen gebraucht werden und die den Angehörigen Sicherheit im Alltag bieten sollen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich mit anderen Teilnehmern auszutauschen. Eingeladen zu dem Kurs sind sowohl pflegende Angehörigen wie auch Interessierte, Freunde und Nachbarn, die Unterstützung bieten oder sich auf eine vielleicht künftige Pflegesituation vorbereiten möchten. Da die Kursplätze begrenzt sind, bittet das Sankt Elisabeth Krankenhaus Eutin um vorherige Anmeldung.Die Kurse finden im Rahmen der „Familialen Pflege“ statt und werden von der AOK NordWest getragen. Die Teilnahme ist nicht an eine bestimmte Krankenkasse gebunden. Den Teilnehmern entstehen keine Kursgebühren.

Nähere Informationen sowie die Anmeldung sind über Pflegetrainer Markus Klein, telefonisch unter 04521-802-125 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.

Adresse

Sankt Elisabeth Krankenhaus Eutin GmbH
Plöner Straße 42 · 23701 Eutin
Telefon: 04521/802-0
Patientenanmeldung: 04521/802-474
www.sek-eutin.de · Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
evv logo2016 hauptmarke rgb Logo Uni Luebeck Text CMYK schwarz

Patientenanmeldung

(Nur für den zuweisenden Arzt:)
Mit den beigefügten Formularen können Sie Ihre Patienten bei uns anmelden. Bitte füllen Sie die Formulare aus und senden Sie per Fax an 04521 802 - 499

Weiter

Downloads

Hier haben wir Ihnen alle zur Verfügung stehenden Unterlagen zu den verschiedenen Themen des Sankt Elisabeth Krankenhauses Eutin gesammelt. Von den verschiedenen Themen-Flyern, über unsere Chronik und Wegbeschreibung bis hin

Weiter
  • 1
Diese Website nutzt Cookies. Für die Funktionalität sind einige essenziell. Andere helfen dabei unsere Webseite und Services zu verbessern.Alle Cookie-Details ansehen